mobiles Siegel
10.059
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Fliesenleger in Baden-Württemberg

Bitte wählen Sie Ihren Kreis in der Liste.




Die Werkzeuge des Fliesenlegers

Der Fliesenleger besitzt zahlreiche Werkzeuge und Hilfsmittel, um seine Aufgaben ausführen zu können. Bei der Renovierung eines Bades oder der Küche müssen die alten Fliesen entfernt werden, wofür der Fachmann einen Hammer und einen Meisel aus Hartmetall verwendet. Mit diesen Werkzeugen kann er die alten Fliesen von der Wand abschlagen, oft sogar ohne sie zu beschädigen. Im Vorfeld der Verlegung misst er die Fläche aus, auf der die Fliesen verlegt werden sollen. Dafür verwendet er Zollstock, Bleistift und Zeichenpapier. Um neue Fliesen zu verlegen verwendet er eine Fliesenkelle um den Fliesenkleber auf dem Untergrund aufzutragen und glatt zu streichen. Häufig ist der Rand der Kelle gezackt, um den Mörtel eine vergrößerte Oberfläche zu verschaffen, auf der die Fliese besser haftet. Den Kleber bzw. Mörtel rührt der Fliesenleger mit einem Rührstab, den auch Maurer verwenden, und einem Mörtelkübel bzw. Baueimer an.

Beim Verlegen der Fliesen hilft dem Fachmann das Fugbrett. Mit diesem Werkzeug wird die Fugenmasse zwischen die Fugen verstrichen. Um Fliesen passend zuzuschneiden verwendet er einen Fliesenschneider. Mit dieser elektronischen Säge kann er sie auf wenige Millimeter genau zuschneiden. Alternativ verwendet er hierfür einen einfachen Winkelschleifer mit Diamanttrennscheibe. Um Platz für Steckdosen etc. in einer Fliese zu schaffen verwendet der Fliesenleger einen Kreisschneider, um ein sauberes Loch zu schneiden.

Um eine angesägte Fliese abzubrechen verwendet der Fliesenleger eine Papageienzange, die in ihrem Aussehen einer Rohrzange ähnelt. Löcher können so vom Fliesenrand ausgehend herausgebrochen oder erweitert werden. Um Bordüren, Badewannen oder andere Anschlussgegenstände zu den Fliesen wasserdicht abzuschließen verwendet der Fliesenleger Silikon, welches mit einer Silikonspritze aufgetragen wird. Um die fertige Arbeit zu überprüfen verwendet der Fliesenleger eine Wasserwaage. Damit kann er überprüfen, ob die Fliesen gerade bzw. im richtigen Abflusswinkel verlegt wurden. Am Ende seiner Arbeit reinigt der Fliesenleger die Fliesen mit einem Waschset von überflüssiger Fugenmasse, Kleber und anderen Rückständen.